Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Startseite Zeitschrift

Die Zeitschrift erscheint in seiner gedruckten Ausgabe (Abo hier) vierteljährlich.

Mitglieder im Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof bekommen sie in den Briefkasten.

Kostenfrei: Alle Artikel online abrufbar.

Erkunden Sie gerne die bisherigen Themenhefte der Zeitschrift.

Diese Seite: Alle Artikel, beginnend mit der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift


Seemannsgräber auf dem Trockenen

"Um den heimatlosen, in den Krankenhäusern Hamburgs sterbenden deutschen Seeleuten eine würdige letzte Ruhestätte zu verschaffen", wurde 1923 auf Initiative der Deutschen Seemannsmission in Hamburg, in Zusammenarbeit mit dem Verband deutscher Reeder und dem Verein Hamburger Reeder, auf dem Friedhof Ohlsdorf ein Seemannsfriedhof eingerichtet.

"Sie fanden ein Ufer"

Nicht nur die in Kriegen und durch Gewaltherrschaft Getöteten wurden fern ihrer Heimat begraben, auch jene, die vor ihnen flüchten, aber niemals zurückkehren konnten.

Deutsch-Baltischer Friedhofsverein in Hamburg

Um die enge Verbundenheit mit der früheren Heimat, die sie verlassen mussten, auch über den Tod hinaus zum Ausdruck zu bringen, gründeten 1959 in Hamburg die Deutsch-Balten einen Friedhofsverein und erwarben noch im gleichen Jahr auf dem Ohlsdorfer Friedhof eine Gemeinschaftsanlage mit 153 Gräbern.

Friedhof und Grabmal in Kunst und Literatur

Gerade das abgelaufene Jahr 1999 hat gezeigt, daß Sterben, Tod und Trauer zunehmend ins öffentliche Bewußtsein gerückt sind und mit Kritik am herrschenden Umgang mit dem Tod nicht mehr gespart wird.

Tod, Friedhof und Grabmal bei Theodor Fontane

[Anm. d. Red.: Die Hamburger Literaturwissenschaftlerin Henriette Hochhuth setzte sich in ihrer 1992 an der Universität Hamburg eingereichten Magisterarbeit mit dem Thema Tod, Bestattung und Friedhof bei Theodor Fontane auseinander. Wir danken der Autorin für die freundliche Erlaubnis, Auszüge aus Einleitung und Schluß ihrer Arbeit abdrucken zu dürfen.]

Friedhof und Grabmal in der Malerei

Welche Rolle spielen Friedhof und Grabmal in der Bildenden Kunst? Finden wir in den Museen Bilder bekannter Maler, auf denen Friedhöfe oder Grabmale abgebildet sind?