OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Baumbestattungen

 - Februar 2004
Ausgabe: 
Nr. 84, I, 2004

Immer häufiger ließen sich in der Presselandschaft der vergangenen Monate Meldungen mit Überschriften finden wie „Neuer Friedwald geplant in …”.

Die Idee der „Friedwald”-Bestattung stammt aus der Schweiz – sie ist eine (und zwar die derzeit bekannteste) Variante der Baumbestattung. Diese Idee hat nicht nur in der Öffentlichkeit für viel Aufsehen und Konfliktstoff gesorgt, sondern auch die kommunalen und kirchlichen Friedhofsverwaltungen in Deutschland aufgeschreckt. Schließlich finden Friedwald-Bestattungen in der freien Natur des Waldes und damit außerhalb der konventionellen Friedhöfe statt. Das öffentliche Interesse am Friedwald hat jedenfalls dazu geführt, dass auch auf den herkömmlichen Friedhöfen die Baumbestattung immer stärker zum Thema und ins Angebot aufgenommen wird. Wie es scheint, bricht sich die Natur im Umgang mit Tod und Trauer wieder einmal Bahn, Grund genug, diesen neuen Tendenzen in der Bestattungskultur mit dem Titelthema dieser Ausgabe nachzugehen.

Titelseite
Titelseite Nr. 84 (Foto: Schulze)

Das im Mai erscheinende nächste Heft Nr. 85 wird sich dann unter anderem damit beschäftigen, warum Tod, Trauer und Weiblichkeit miteinander etwas zu tun haben und warum dieser Zusammenhang bis heute auf den Friedhöfen sichtbar ist …

Titelthema: 
Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de