OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

"Ohlsdorf - Zeitschrift für Trauerkultur"

Hier finden Sie die Auflistung aller Online-Artikel unserer Zeitschrift, wobei die neueste Ausgabe als oberste angezeigt wird. Sie können sich auch aus dem rechten Menü eine nach Rubriken sortierte Auflistung anzeigen lassen.

Elsbeth Keuper: Tod, Weiblichkeit, Repräsentation. Forschen in einem deutschen Bestattungsinstitut.

Hamburg 1999, 88 S.

August 2000 - Titelthema: "
Grabmal-Freilichtmuseen
"

Sabine Lipka: Sie gehören zu uns. Eine Orientierungshilfe bei Fehl- und Todgeburten

Köln 1999, 32 S. (zu beziehen über: Begleitung eG, Eifelstr. 29, 50677 Köln, Tel. 0221/9318490)

August 2000 - Titelthema: "
Grabmal-Freilichtmuseen
"

Aus dem Verein

Etwa 15 % der Vereinsmitglieder sind aktiv an der Umsetzung unserer gemeinnützigen, kulturellen Ziele beteiligt.

August 2000 - Titelthema: "
Grabmal-Freilichtmuseen
"

Gemeinschaftsgrabstätten

Die Hauptaufsätze der vorliegenden Ausgabe sind einem Thema gewidmet, das auf den ersten Blick allzu speziell erscheinen mag: Genossenschafts- bzw. Gemeinschaftsgräber.

Mai 2000 - Titelthema: "
Gemeinschaftsgrabstätten
"

Das Gemeinschaftsgrab - Tradition und Wandel einer Bestattungsart

Auf dem Ohlsdorfer Friedhof gibt es wie auf vielen anderen historischen Friedhöfen nicht nur Einzel- und Familiengräber, sondern auch die Möglichkeit in einem gemeinschaftlichen Grab, oder wie es früher hieß, einem Genossenschaftsgrab bestattet zu werden.

Mai 2000 - Titelthema: "
Gemeinschaftsgrabstätten
"

"Das Amt der Klempner seinen Entschlafenen": Die Gräber der Hamburger Klempner und Leuchtenmacher

(Anm. d. Red.: Der vorliegende Aufsatz ist die leicht veränderte Fassung eines Kapitels aus der Geschichte der Hamburger Klempner, die der Autor unter dem Titel: "Vom Amt der Leuchtenmacher zur Innung Sanitär-Heizung-Klempner. Zur Geschichte der Klempner und des Klubs Laterne in Hamburg" 1999 publizierte.)

Mai 2000 - Titelthema: "
Gemeinschaftsgrabstätten
"

Genossenschaftsgräber und Gemeinschaftsgrabstätten auf dem Ohlsdorfer Friedhof

Die Tradition der Genossenschaftsgräber reicht in Hamburg bis ins 15. Jahrhundert zurück. Ämter (=Zünfte), Korporationen, Sterbekassen und Bruderschaften gewährleisteten ihren Mitgliedern mit dem Ankauf und der Anlage gemeinschaftlicher Grabstätten schon zu Lebzeiten, einst auch im Tode vereint zu sein.

Mai 2000 - Titelthema: "
Gemeinschaftsgrabstätten
"

Friedhöfe in Australien

Wer hier in Hamburg den Menschen die Schönheiten des Ohlsdorfer Friedhofs erschließen möchte, der kann auch im Ausland an keinem Friedhof vorübergehen.

Mai 2000 - Titelthema: "
Gemeinschaftsgrabstätten
"

trauer trägt viele namen

(Anm. d. Red.: Frau Duschenka aus St. Gallen/Schweiz bat uns, Ihren Beitrag zum Wettbewerb "Medienpreis Bestattungskultur in Deutschland" in unserer Zeitschrift zu veröffentlichen. Wir kommen gern dieser Bitte nach, können aber aus Platzgründen nur einen von ihr gekürzten Auszug an dieser Stelle wiedergeben.)

Mai 2000 - Titelthema: "
Gemeinschaftsgrabstätten
"

Dendrologischer Spaziergang über den Ohlsdorfer Friedhof

Diesmal wird ein Spaziergang auf dem sog. Stillen Weg beschrieben.

Mai 2000 - Titelthema: "
Gemeinschaftsgrabstätten
"

Seiten

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de