Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Titelthema

Artikel aus der Rubrik "Titelthema":

Leben auf dem Friedhof?

Wer immer (womöglich im Zweifel) diese titelgebende Frage stellen sollte, würde als unmittelbare Antwort ein entschiedenes Ja zu hören bekommen – zumindest vonseiten der Verfasserin, welche als Französin mit Wahlheimat Hamburg schon lange engagiertes Mitglied des Förderkreises ist und seit gut vier Jahrzehnten in Klein-Borstel und damit in direkter Nähe vom Ohlsdorfer Friedhof lebt.

Über den Friedhof der Zukunft

Als wichtigste Tendenz der Friedhofskultur im frühen 21. Jahrhundert ist einerseits die anonyme Aschenbeisetzung zu sehen, andererseits die Entfaltung neuartiger, meist naturnah modellierter Gedächtnislandschaften. Beide Entwicklungen künden vom allmählichen Ende der traditionellen Familien- oder Einzelgrabstätte auf den Friedhöfen.

Die ehemalige Feierhalle C und ihre Glasfenster

Das neue Bestattungsforum, dessen Bauten sich jetzt um das denkmalgeschützte Krematorium von Fritz Schumacher ziehen, lässt schon heute vergessen, dass hier vorher andere Gebäude standen, die im Jahr 2010 für sie abgerissen wurden.

Ein Garten voller Rosen

Es ist schon etwas Außergewöhnliches, auf einem Friedhof einen Rosengarten vorzufinden, der über seine schmückenden Elemente hinaus auch informierende zum Inhalt hat, und das nun schon seit über 110 Jahren.