Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Hammond-Norden, Henning

Verbundene Artikel:


Ein Nachtrag zu der neuen Plastik des Redners

Redner

Schon im letzten Heft wurde berichtet, dass eine neue Gedenkfigur des "Redners" auf dem Ehrenhain der Widerstandskämpfer in Ohlsdorf mit Hilfe einer Spendenaktion aufgestellt werden konnte. Damals war es uns noch nicht möglich, auch ein Bild dieser Figur zu veröffentlichen, da das Erinnerungsmal noch nicht enthüllt war.

Gedenksteine an die Flutopfer

Als im Februar 1962 die Sturmflut an der deutschen Nordseeküste das Wasser in die Elbe trieb, brachen auch in Hamburg viele Deiche und wurden elbnahe Stadtteile überflutet. 315 Hamburger ertranken in einer Nacht. Bereits einige Tage später beschied der Senat, dass auf dem Ohlsdorfer Friedhof jene Opfer beizusetzen sind, "die nicht identifiziert werden können, deren Angehörige sich für eine private Bestattung nicht entschieden haben oder deren Hinterbliebene nicht auffindbar sind."

77 und 13

Hans-Jörg Mauss zum Abschied als 1. Vorsitzender des Förderkreises Ohlsdorfer Friedhof e.V. Verein für Kultur- und Denkmalpflege

Ein Denkmal für Otto Linne

Am 16. September 2007 war wieder ein strahlender Spätsommertag, selten in diesem Regenjahr. Der "Tag des Friedhofs" beginnt mit einem guten Gottesdienst auf dem Althamburgischen Gedächtnisfriedhof.

Muss der Tod ein Wiener sein?

"Der Tod muss ein Wiener sein – oder die schöne Leich", so lautete das Thema der Lesung von Julius Müller, eines lebenssprühenden Wieners, der in Hamburg zu Gast beim Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof weilte und am 23. Mai 2007 Besuchermassen in das Alte Krematorium zog.

Mitgliederversammlung 2006

Die diesjährige Mitgliederversammlung am 23. Januar war mit 45 Mitgliedern wie in den Vorjahren gleichbleibend gut besucht.

Mitgliederversammlung 2004

Die diesjährige Mitgliederversammlung am 26. Januar war mit 48 Mitgliedern wie in den Vorjahren gleichbleibend gut besucht.