Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Barbara Leisner

Verbundene Artikel:


Denkmalerhaltung im 19. Jahrhundert: Die Friedhofsmauer in Fischerhude

Wer heute das Künstlerdorf Fischerhude in der Nähe von Bremen besucht, kommt meistens, um das zum Museum umgebaute Wohnhaus des Malers Otto Modersohn zu besichtigen, der nachdem seine Frau, die Malerin Paula Modersohn-Becker im Kindbett gestorben war, 1908 nach Fischerhude übersiedelte, wo er ein Jahr später eine neue Ehe mit Louise Breling einging.

Schriftstellerinnen in Ohlsdorf

Auf dem Ohlsdorfer Friedhof sind auch die Gräber einiger Frauen bekannt, die als Schriftstellerinnen Texte und Gedichte veršffentlicht haben. Ihre Namen sollen hier ein wenig dem Vergessen entrissen werden.

Auszeichnung Lebenszeichen 2008 vergeben

Die Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V. in Kassel hat in diesem Jahr die mit 1.500,- Euro dotierte Auszeichnung des LEBENSZEICHENS 2008 zu gleichen Teilen an Eike Schmalz in Quedlinburg und Horst Kranich in Görlitz verliehen.

Der Engel von St. Pauli

Engel sind himmlische Boten, die mit großen oder kleinen Flügeln vom Himmel herabfliegen. Wirkliche Engel aber leben mitten unter den Menschen und tun Gutes.