OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

In memoriam Kläre Buthmann

 - Mai 2018
Ausgabe: 
Nr. 141, II, 2018

Mit Kläre Buthmann verstarb am 28. Dezember 2017 im 93. Lebensjahr eines der ersten Mitglieder unseres Förder- und Kulturkreises Ohlsdorfer Friedhof.

Nahe den Feuerwehrgräbern in Q11 wurde sie am 19. Januar 2018 beerdigt – fast symbolträchtig dieser Ort, denn für die Frühzeit unseres FOF war sie auf vielen Gebieten eine Art Feuerwehr, die half oder Unnötiges verhinderte. Zu unserem tiefen Bedauern erfuhren wir nicht von ihrem Tod und ihrer Bestattung und sind aufrichtig traurig, sie in dieser Zeit nicht haben begleiten zu können.

Kläre Buthmann
Kläre Buthmann. Foto: H.-J. Mauss

Über zwei Jahrzehnte war Kläre Buthmann mit vollem Einsatz und vielen Ideen an der Gestaltung unseres neuen Kulturkreises beteiligt. Von der Statur aus zierlich, mit leiser Stimme war sie aber energisch und durchsetzungsbereit in der Vertretung ihrer vielen Pläne. Sie war die Hauptkraft beim Start unseres Ohlsdorf-Archivs, über das sie ideenvoll, aber auch mit argwöhnischen Augen wachte. Selbst die Schlüssel konnte sie da aus Angst vor Unordnung so verstecken, dass nur sie wusste, wo sie waren. In den ersten Ausgaben unserer "Zeitschrift für Trauerkultur" war sie Mitredakteurin und zeichnete ihre Artikel mit (Bu). Aber noch viele andere Aufgaben lagen zu ihrer FOF-Zeit in ihren Händen: Büro- und Verwaltungsarbeiten und Mitarbeit bei den immer intensiver werdenden Friedhofsführungen an sommerlichen Sonntagen, zu denen oft mehr als dreihundert Besucher kamen. Vor diesen Führungen stand sie mit anderen an unserem Informationsstand, verkaufte Friedhofsliteratur und beriet Fragende.

Bald entwickelten sich immer neue sepulkrale Arbeitskreise zur Erfassung historischer Grabmale auf unserem Friedhof. So leitete sie die Sonderaufgabe "Grabfeld zwischen den Steinkreisen" und verfasste dazu einen lesenswerten Abschlussbericht. Außerhalb des Friedhofes war sie auf Ausstellungen und Messen aktiv, erklärte unsere Aufgaben und warb damit indirekt für uns. Besonders in Erinnerung für uns ist ihr Einsatz für die Messe "Du und Deine Welt" als sepulkrale Öffentlichkeitsarbeit. Zur Ausstellung "Tod und Technik – 100 Jahre Feuerbestattung 1892 – 1992 in Hamburg" erstellte sie den abschließenden Presseordner.

Buthmann2006
Kläre Buthmann in Wien 2006. Foto: H.-J. Mauss

Nachdem Frau Dr. Leisner von 1989 bis 1993 erste Vorsitzende unseres Kultur- und Förderkreises war, übernahm Frau Buthmann 1993 bis 1994 für ein Jahr dieses Amt. In der folgenden Zeit war sie für mehrere Jahre 2. Vorsitzende, auch in den ersten zwei Jahren meiner Zeit als Vorsitzender von 1996 bis 2009. Gern erinnere ich mich an diese gemeinsame Zeit.

Bei einer meiner Sepulkral-Exkursionen im In- und Ausland übernahm Kläre Buthmann den Hauptteil der Friedhofsführungen in Wien, da sie früher in dieser Stadt wohnte. Sie führte am Grab von Gustav Mahler, über den Ritterfriedhof und an das Brahmsgrab auf dem Zentralfriedhof.

Zu guter Letzt: Vor unseren Mitgliedern hielt sie zwei Vorträge und zwar "Was man vor einem Todesfall wissen sollte" und "Gemeinschaftsgräber und ihre Geschichte(n)".

Liebe Kläre Buthmann: Sie haben sich wahrlich breitgefächert um unseren Ohlsdorfer Friedhof und seinen Kulturkreis hoch verdient gemacht. Danke!!

Hans-Jörg Mauss

Titelthema: 
Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de