Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Die Ausstellung mit einer Vernissage besonderer Art

"Wichtiger als das, was zu sehen ist, erscheint das, was aus dem Gesehenen im Bild entsteht", so der Kunstwissenschaftler Uwe Haupenthal in seinem Vorwort zu einem Ausstellungskatalog mit Werken von Professor Herbert Wilmsmeyer im Jahre 2005.

Riedemann-Mausoleum
Riedemann-Mausoleum, Aquarell von Professor Herbert Wilmsmeyer

Das Gleiche gilt für den Maler und ehemaligen Hochschullehrer noch heute und auch für seine Ausstellung "Ohlsdorfer Impressionen", die vom 6. Juni bis 30. September 2010 im Museum Friedhof Ohlsdorf gezeigt wird. Veranstalter ist der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.

Der Künstler zeigt Impressionen, in den letzten Jahren vor der Natur gemalt als Aquarell und Gouache. Nicht nur die Nähe seines Ateliers in Klein Borstel zur Parklandschaft in Ohlsdorf, auch der Reiz der fein abgestuften Farben der Vegetation im wechselndem Licht der Jahreszeiten bewegen ihn, immer wieder die grüne Nekropole aufzusuchen und sich dort inspirieren zu lassen. So auch am Tag der Ausstellungseröffnung.

Nach der Begrüßung und Einführung am 6. 6. 2010 ab 14.00 Uhr wird der Künstler sich an die Staffelei stellen und den Zuschauern die Entstehung eines neuen Bildes vorführen. Eine Freiluftmalerei besonderer Art, denn die Aktion findet vor dem Museumsgebäude unter einer Zeltbedachung mit Blick auf den Friedhof statt. Die einleitenden Worte übernimmt Pastor Frank-Michael Wessel von der Kirchengemeinde Eirene in Langenhorn. Abschließend werden die skizzenhaft erstellten Werke "amerikanisch" versteigert. Das Versteigern übernimmt Reinhard Behrens, Staatsrat a. D. und Mitglied des Förderkreises Ohlsdorfer Friedhof e. V. Die erzielten Einnahmen kommen dem gleichnamigen und gemeinnützigen Verein zugute. Er wird es verwenden für umfassende Erhaltensmaßnahmen des Grabmalensembles Juliane Louise Prinzessin von Ostfriesland (1657-1715). Die bemerkenswerten Grabmale gehören zu den ältesten auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Die Arbeiten daran haben bereits begonnen.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Porträts auf Grabmälern (Mai 2010).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2020).