OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Urne im Wohnzimmer?

 - Mai 2003
Ausgabe: 
Nr. 81, II, 2003

Am 10. April dieses Jahres verlautete aus dem nordrhein-westfälischen Landtag überraschenderweise, dass das geplante neue Bestattungsgesetz trotz terminierter Beschlussfassung wieder von der Tagesordnung genommen worden sei.

Der Grund lag angeblich darin, dass sich die CDU-Fraktion gegen die vorgesehene Möglichkeit gewandt hätte, Aschen unter bestimmten Voraussetzungen auf Friedhöfen und anderen Flächen verstreuen zu können. Kirchen und Kommunen hatten schon zuvor gegen die Zulassung von privatwirtschaftlichen Aschenbeisetzungsplätzen protestiert. Letztere sind seit einiger Zeit vor allem unter dem Stichwort "Friedwald" in der öffentlichen Diskussion.

Der bereits im letzten Herbst anlässlich der parlamentarischen Ausschussberatungen heftig und kontrovers diskutierte Entwurf zu dem neuen Bestattungsgesetz sieht in der Tat einige grundlegende Neuerungen vor. Unter anderem sollte der so genannte Sargzwang für Beisetzungen entfallen, ebenso der "Friedhofszwang" für Aschenbeisetzungen unter bestimmten Bedingungen gelockert werden. Damit wollte man in Nordrhein-Westfalen - auch in anderen Bundesländern gibt es entsprechende Überlegungen - den Bedürfnissen der Bevölkerung entgegenkommen. Nicht zuletzt sollte das neue Bestattungsgesetz dazu dienen, der kulturellen und religiösen Vielfalt in Deutschland gerecht zu werden. Diese macht sich immer stärker auch in der Bestattungskultur bemerkbar, wird aber in der Regel durch strenge Vorschriften der meisten Friedhofsverwaltungen nach wie vor eingeschnürt. Immerhin: Der Stadtstaat Hamburg bildet insofern eine Ausnahme, als hier bereits 1998 der Sargzwang für Beisetzungen unter bestimmten Voraussetzungen aufgehoben wurde. Angesichts der anhaltenden öffentlichen Diskussionen widmet sich die vorliegende Ausgabe von "Ohlsdorf" in ihrem Schwerpunkt der Liberalisierung der Bestattungskultur und den Einflüssen anderer Länder, Kulturen und Religionen.

Titelseite
Titelseite Nr. 81 (Foto: Schulze)

Abschließend noch zwei Hinweise: Vor wenigen Wochen ist ein neues Kompendium zur Geschichte der Friedhöfe in Deutschland erschienen ("Raum für Tote"), das in der Rubrik "Neue Bücher" vorgestellt wird. Und die nächste Ausgabe von "Ohlsdorf - Zeitschrift für Trauerkultur" wird sich dem Themenschwerpunkt "Tod, Trauer und Musik" widmen.

Titelthema: 
Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de