Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Hartmut Frank: Fritz Schumacher. Ellert & Richter Verlag, Hamburg 2020, 352 Seiten, zahlr. Abb.

Mit diesem Buch erscheint nach zwanzig Jahren der 41. und letzte Band der von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius herausgegebenen Reihe "Hamburger Köpfe". Mit dem Titel ist schon der Inhalt umrissen, es handelt sich bei dieser Reihe um Biografien von bedeutenden Menschen, die die Stadt Hamburg geprägt haben.

Ohne Zweifel gehört der in Bremen geborene Architekt Fritz Schumacher dazu, findet man doch seine Bauten in der Hansestadt auf Schritt und Tritt; nicht zu vergessen, dass er auch für den Ohlsdorfer Friedhof mit dem Krematorium und der Kapelle 13 prägende Bauwerke geschaffen hat. Das neue Buch über ihn ist allerdings keine Biografie im eigentlichen Sinne. Es besteht aus einer Reihe essayistischer Kapitel, die jeweils von markanten Werken ausgehen und diese meisterhaft mit ihrem Schöpfer, seinem Werk und den Umständen ihrer Entstehung, sowie den historischen Gegebenheiten verbinden. Dem Autor gelingt dabei eine lockere und gut lesbare Einführung in Leben und Werk des Architekten, die zugleich die architekturwissenschaftlichen Fragestellungen nicht außer Acht lässt. Eine Fülle von Bildern, unter denen sich zahlreiche Zeichnungen des Architekten befinden, illustriert Schumachers Schaffen. [BL]

Ellert & Richter Verlag, Hamburg 2020, 352 Seiten, zahlr. Abb.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Freitod (April 2021).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2021).