OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Transmortale V – Neue Forschungen zum Thema Tod

 - Februar 2014
Ausgabe: 
Nr. 124, I, 2014

Am Sonnabend, 15. März 2014, findet die Tagung "Transmortale V – Neue Forschungen zum Thema Tod" statt, gemeinsam veranstaltet von der Universität Hamburg (Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie und Historisches Seminar) und dem Museum/Zentralinstitut für Sepulkralkultur.

Veranstaltungsort ist das Museum/Zentralinstitut für Sepulkralkultur in Kassel, Weinbergstr. 25-27, 34117 Kassel. Wie bereits bei Transmortale I bis IV, bietet die Veranstaltung erneut jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein Podium, um ihre Forschungen zum Themenkomplex "Sterben, Tod und Trauer" einem größeren Publikum vorzustellen und zu diskutieren. Ziel ist es vor allem, den interdisziplinären Austausch zu fördern. Gäste und Diskutanten sind herzlich willkommen. Der Teilnahmebeitrag inkl. Mittagsimbiss beträgt 40,- Euro (ermäßigt 15,- Euro für Studierende). Um verbindliche Anmeldung bis zum 12. März 2014 wird gebeten per e-mail an niedermeyer@sepulkralmuseum.de, telefonisch unter 0561/9189340 oder die Homepage des Museums: www.sepulkralmuseum.de

Programm

Sonnabend, 15. 3 2014, 10 –17.30 Uhr

10.00 – 12.15 Uhr
• Gerardo Scheige (Köln): Requiem aeternam? Kompositorische Reflexionen des Todes in der Neuen Musik
• Kaffeepause
• Mariama Diagne (Berlin): "A mortal fear of death". Das Ende des Lebens reflektiert durch die Bewegungskunst Tanz in den Werken von Valeska Gert, Kurt Jooss und Pina Bausch
• Amely Deiss (Berlin): Portraits from the afterworld – Die fotografischen Tableaux Joel-Peter Witkins im Kontext der historischen und zeitgenössischen Totenfotografie

12.15 – 13.30 Mittagspause

13.30 – 15.00 Uhr
• Matthias Bähr / Thomas Hajduk (St. Gallen, Schweiz):
Tod ist ihr Geschäft: Die Ökonomisierung der Sepulkralkultur im British Empire (17. – 19. Jahrhundert)
• Doreen Kobelt (Potsdam): Jüdische Testamente aus dem Hamburg des langen 19. Jahrhunderts
• Nina Janz (Hagen): Soldatenfriedhöfe im Zweiten Weltkrieg und die Kriegsgräberfürsorge der Wehrmacht

15.00 – 15.30 Kaffeepause

15.30 – 17.30 Uhr
• Andrea Stänicke-Skerra (Siegen): Tod und Sexualität
• Anne Swhajor-Biesemann (Bielefeld): Gedanken zu Tod und Sterben. Religiöse, spirituelle und weder religiöse, noch spirituelle Personen und ihre Vorstellungen vom Lebensende
• Abschlussdiskussion

Über die jährliche transmortale hinaus bietet das in diesem Zuge entstandene gleichnamige Blog Möglichkeiten der Präsentation und der Vernetzung: https://transmortale.wordpress.com

Konzeption und Organisation: Moritz Buchner MA (Berlin); Prof. Dr. Norbert Fischer (Hamburg); Dr. Anna-Maria Götz (Hamburg); Stephan Hadraschek MA (Berlin); Dipl.-Ing. Dagmar Kuhle (Kassel); Susanne Möllers MA (Berlin); Prof. Dr. Reiner Sörries (Kassel).

Titelthema: 
Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de