Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Tag des Friedhofs 2011

Eine Woche später war der Friedhof wieder Ziel von interessierten Hamburger Bürgern.

Die Verwaltung hatte eingeladen unter dem Motto "Hamburgs grüne Insel – Parkfriedhof Ohlsdorf", um den Besuchern die schönen Seiten des Friedhofs näher zu bringen. Es mögen wohl 2.500 bis 3.000 Besucher dort gewesen sein. Zählen konnte man sie nicht, sie bewegten sich von Infostand zu Infostand, von Musikdarbietung zu Musikdarbietung. Keine befremdlichen Äußerungen waren zu hören. Ein Beweis dafür, dass Ohlsdorf lebt und auch für die Lebenden da ist. Und gerade deswegen ist Friedhofskultur Erinnerungskultur und diese wiederum Lebenskultur, wie der em. Hauptpastor Helge Adolphsen vor zwei Jahren am gleichen Ort in einer Ansprache verlauten ließ. Und so brachten die vielen Luftballons, die Kinder in den Himmel steigen ließen, mit ihrer Aufschrift Leben braucht Erinnerung diese Botschaft über die Grenzen des Friedhofs hinaus.

Der Förderkreis informierte in einem eigenen Zelt über seine erfolgreiche Arbeit. Das Ergebnis in Zahlen ausgedrückt: Zwei neue Mitglieder konnten gewonnen werden, etwa 300 Besucher wurden nachweislich im Friedhofsmuseum gezählt, vier Friedhofsführungen mit jeweils etwa 20 Besuchern durchgeführt und viele Gespräche geführt. Herzlichen Dank an die vielen Mitstreiter aus dem Verein, auch im Vorfeld dieses Tages, und an die Friedhofsverwaltung, die wieder einmal vieles möglich machte.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Vom Krematorium zum Bestattungsforum (November 2011).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2019).