OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Jahresbericht 2005

 - Februar 2006
Ausgabe: 
Nr. 92, I, 2006

Über den mündlichen Bericht des Vorstandes auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 23. Januar 2006 hinaus, wird der Jahresbericht an dieser Stelle wiederum in Kurzform veröffentlicht.

Die ehrenamtlichen Tätigkeiten des Vereins können so mit einem Blick und doch umfassend aufgezeigt werden. Höhepunkt unserer Veranstaltungen war zweifelsfrei die Ausstellung "Der lustige Friedhof – schmiedeeiserne Grabmale aus Tirol". Mit 4.080 gezählten Besuchern hat sie alle bisherigen Rekorde gebrochen, besonders wenn man bedenkt, dass jene nicht gezählt werden konnten, die außerhalb der Öffnungszeiten den Außenbereich oder nur diesen aufsuchten. Aufgrund von Stichzählungen muss es mindestens noch einmal die gleiche Anzahl gewesen sein. So haben insgesamt etwa 8.000 Besucher die Ausstellung gesehen.

Ähnlich wie im letzten Jahr kann auf eine reichliche Anzahl von weiteren Veranstaltungen zurückgeblickt werden. Ein leichter Rückgang war leider bei den Ohlsdorfs-Führungen festzustellen. Ein Grund war sicherlich eine ungünstige Terminierung, vielleicht das Wetter oder gar andere kommerzielle Führungsangebote.

Der Verein kann zusammenfassend zurückblicken auf:
- 4 Vorträge mit etwa 200 Besuchern
- 25 öffentliche Ohlsdorf-Führungen mit etwa 615 Teilnehmern an 8 Tagen, einschl. der Betreuung des Info-Tisches
- 33 Sonderführungen mit 820 Teilnehmern
- 1 Exkursion mit 50 Teilnehmern zu jüdischen Friedhöfen in Ohlsdorf, Harburg und Wandsbek
- 1 mehrtägiger Informationsstand auf der Ausstellung DU UND DEINE WELT
- 1 Informationsstand anlässlich des Tages des Friedhofs
- 1 Ausstellung "Der lustige Friedhof – schmiedeeiserne Grabmale aus Tirol" im Friedhofsmuseum mit 4.080 gezählten, aber 8.000 geschätzten Besuchern
- Maßnahmen zur Erhaltung von Grabdenkmälern

Darüber hinaus sind zu nennen:
- 1 Mitgliederversammlung mit 47 Teilnehmern
- 7 Vorstandssitzungen
- 7 Redaktionssitzungen
- 4 Treffen der Museumsbetreuer
- 4 Ausgaben (Nr. 88-91) von "Ohlsdorf – Zeitschrift für Trauerkultur"
- 150 Tage Museumsbetreuung für 5.070 Besucher mit etwa 1.200 Betreuerstunden.

Allen Mitwirkenden gebührt für dieses Ergebnis ein recht herzliches Dankeschön. Darin eingeschlossen sind auch die vielen, z.T. nicht namentlich bekannten Spender, die dem Förderkreis für seine Arbeit weiterhin eine finanzielle Basis geben, mit der satzungsgemäße Aktionen zur Bewahrung von Friedhofskultur geleistet werden können. Nur mit Mitgliedsbeiträgen und ehrenamtlicher Arbeit wäre weit weniger möglich gewesen. Der Dank gilt auch der Friedhofsverwaltung, mit der eine sehr gute Zusammenarbeit besteht. Der Mitgliederbestand blieb wie in den vergangenen Jahren annähernd konstant. Bei acht Zugängen und zwölf Abgängen liegt er am Ende des Jahres 2005 bei 198.

Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de