Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Runge, Philipp Otto

Verbundene Artikel:


Wie Hamburg seine Kunsthalle bekam

Der Altbau der Kunsthalle von Westen. Foto: Archiv P. Schmolinske

Ende August 2019 feierte die Hamburger Kunsthalle ihr 150jähriges Bestehen. Tatsächlich ein Grund zum Feiern, denn in diesen 150 Jahren hat sich das Museum aus kleinen Anfängen zu einer recht bedeutenden Einrichtung entwickelt, die Vergleiche mit anderen Museen nicht zu scheuen braucht.
Tatsächlich begann die Geschichte der Kunsthalle sogar schon mehr als 50 Jahre früher. Im Herbst 1806 gründeten Mitglieder der Patriotischen Gesellschaft einen "Verein zur Beförderung des Kunstgeschmacks in Hamburg".

200. Todestag von Philipp Otto Runge

Am 2. Dezember 2010 jährt sich zum zweihundertsten Male der Tag, an dem der Maler Philipp Otto Runge in Hamburg im Alter von nur 33 Jahren an einem Lungenleiden gestorben ist.

Der Hamburger Architekt Alexis de Chateauneuf (1799 - 1853)

Wer den Namen Chateauneuf hört, wird als Hamburg-Kenner bestimmt an die Architekturen der Alten Post, der Alsterarkaden oder des Wasserturms in Rothenburgsort denken, schon weniger an den Begriff Nachbrandarchitektur und wohl kaum an die Grabstätte des bemerkenswerten Architekten und Städteplaners auf dem Friedhof Ohlsdorf.