Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Britta Heitmann

Verbundene Artikel:


Die letzte Ruhestätte von Jan Fedder

Das Grabmal von Jan Fedder, ein Patenschaftsgrabmal auf dem Ohlsdorfer Friedhof

Jan Fedder starb am 30. Dezember 2019 nach verschiedenen langwierigen schweren Erkrankungen. Der Abschied am 14. Januar 2020 – es wäre sein 65ster Geburtstag gewesen – glich einem Staatsbegräbnis mit einer bewegenden Trauerfeier im Michel und einem letzten Weg über die Reeperbahn, wo viele Fans ihm die letzte Ehre erwiesen.

Mit frischem Blick auf alte Gräber – der Ohlsdorfer Friedhof durch die Kameralinse gesehen

Michael Hasse auf Motivsuche (Foto: B. Heitmann)

Neben den traditionellen öffentlichen und individuellen Führungen bietet der Förderkreis seit dieser Saison auch Fotoexkursionen an. Der Fotograf Michael Hasse begleitet Teilnehmer auf eine Fotowanderung über den Ohlsdorfer Friedhof. Es geht auf eine abwechslungsreiche Strecke von den Polizeigräbern "Revier Blutbuche", am Rosengarten vorbei zu den Feuerwehrgräbern, zum Nordteich, dann entlang vom Stillen Weg bis zum Garten der Frauen.

Der letzte Garten – historische Grabanlage auf Malta

Eingang

Versteckt liegt der Msida Bastion Garden of Rest vor den Toren der maltesischen Hauptstadt Valletta. Er ist der letzte von ehemals vier Friedhöfen dort, der noch erhalten ist, und befindet sich auf der St. Philips Bastion mit wunderschönem Blick auf den weitgezogenen Marsamxett Hafen.