Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Neues Grab für Stan Libuda auf dem Schalke-04-Friedhof

Reinhard "Stan" Libuda (1943-1996) war einer der bekanntesten Fußballspieler der 1960er-Jahre, als er für Schalke 04 und Borussia Dortmund spielte. Der auf rechtsaußen agierende Flügelstürmer zählt zu den Legenden des westdeutschen Fußballsports und war 26facher Nationalspieler. Er galt als extrem dribbelstark, seinen Spitznamen "Stan" erhielt er in Anlehnung an den berühmten englischen Rechtsaußen Stanley Matthews. Libuda schoss den Siegtreffer beim ersten Europapokalgewinn eines deutschen Fußballvereines: dem 2:1 von Borussia Dormund gegen den FC Liverpool im Finale von 1967.

Im Kontext des sogenannten Bundesliga-Skandals um Bestechungsvorwürfe gegen Spieler von Schalke 04, für den Libuda - wie schon zu Beginn seiner Laufbahn - ab 1968 wieder spielte, wurde der Rechtsaußen 1972 zunächst lebenslang gesperrt (die Sperre wurde später auf zwei Jahre verkürzt). Auch für Nicht-Fußballfans wurde der dribbelfreudige Libuda durch eine Anekdote bekannt: Als ein kirchliches Plakat im Ruhrgebiet in den 1960er-Jahren mit dem Spruch "An Jesus kommt keiner vorbei" warb, wurde es von einem Fan per Hand handschriftlich mit den Worten ergänzt um die Worte "außer Stan Libuda".

Im Alter von nur 52 Jahren verstarb Stan Libuda nach einem Schlaganfall am 25. August 1996. Nachdem er zunächst auf dem Gelsenkirchener Ostfriedhof bestattet worden war, wurden seine sterblichen Überreste am 15. Januar 2022 auf das Schalker-Fan-Bestattungsfeld im Gelsenkirchener Ortsteil Beckhausen-Sutum umgebettet. Die Ruhezeit der ersten Grabstätte war nach 25 Jahren abgelaufen. Wie die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Ausgabe vom 15./16. Januar 2022 berichtet, hat die Grabstelle die gleiche Nr. 7 wie sein früheres Fußballtrikot. Der Fan-Friedhof liegt in Sichtweite des Schalke-Stadions. Seit 2013 werden dort ehemalige Schalke-Spieler sowie Fans bestattet. Der von einem Geschäftsmann und Schalke-Fan privat betriebene Begräbnisplatz war 2012 eröffnet worden.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Gemeinnützige Bestattungskultur (März 2022).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2022).