Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Neues aus dem "Garten der Frauen"

Autor/in: Rita Bake
Ausgabe Nr. 151, IV, 2020 - November 2020

Mit einem Quiz den Garten der Frauen auf dem Ohlsdorfer Friedhof erkunden

In Zeiten von Corona bietet der Verein Garten der Frauen Kindern, aber auch Erwachsenen die Möglichkeit, per Quiz den Garten der Frauen mit seinen historischen Grabsteinen bedeutender Hamburger Frauen kennen zu lernen und von den Schicksalen dieser Frauen zu erfahren. Mit dem Quiz für Kinder können sich Kinder zum Beispiel auf die Suche machen nach einer Zauberhändlerin, einer weltbedeutenden Zoologin, einem Hamburger Original, oder nach Frauen, die als sogenannte "Hexen" beschuldigt wurden.

Auch Jugendliche und Erwachsene können ihr Wissen mit einem Quiz testen und erweitern. Mit Fragen wie z. B.: Welche zwei Schwestern konnten erst nach dem Tod ihres Vaters ihren Lebenstraum erfüllen, nämlich Malerin zu werden, weil der Vater stets dagegen gewesen war? Wie heißt die Puppenspielerin, die Figuren für das Puppenspiel "der betrunkene Lebenskelch oder wider Willen ins Grab zurück" schuf? Wer kennt die Bildhauerin, die die Skulptur "Frauenschicksal" schuf, die jüngst wieder im Stadtpark aufgestellt wurde? Welche Bürgerschaftsabgeordnete beschrieb den "ewigen Mann", "der unbeirrbar eitel auf seiner Überlegenheit als Mann" beharrt, "unbelehrbar durch eigenes Fiasko und skrupellos in der Behauptung seiner Machtstellung ist"?

Die unterschiedlichen Quizfragen liegen im Glashäuschen aus – direkt im Garten der Frauen auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Das Quiz für Kinder heißt: "WER und Wo? Wie heißen die bedeutenden Frauen, wo stehen ihre Grab- und Erinnerungssteine, welche Tiere haben sie begleitet, welche Geschichten haben sie erzählt und was konnten sie alles?" Das Quiz für Erwachsene und Jugendliche firmiert unter dem Titel: "Wer, was, wo? Wie heißen die bedeutenden Frauen und wo stehen ihre Grab- und Erinnerungssteine im Garten der Frauen?

Interaktive Hamburg-Karte

Auf einer interaktiven Hamburg-Karte sind die Wohnadressen der Frauen verortet, an die im Garten der Frauen erinnert wird. Damit werden diese Frauen nun auch im Stadtbild sichtbarer. Die interaktive Karte ist herunterladbar unter:
http://www.garten-der-frauen.de/karte.html

15 neue historische Grab- und Erinnerungssteine im Garten der Frauen

Im ersten Halbjahr 2020 wurden 9 historische Grabsteine und 3 Erinnerungssteine in den Garten der Frauen gestellt: von Deutschlands erster Gerichtspräsidentin über Hamburgs erste praktizierende Ärztin bis zu der Verfolgten des NS-Regimes und Mutter des Schriftstellers Ralph Giordano.

Mit den 9 historischen Grabsteinen wird im Einzelnen erinnert an:

• Deutschlands erste Gerichtspräsidentin: Clara Klabunde (Gerichtspräsidentin ab 1966),
• Hamburgs erste praktizierende Ärztin: Maria Gleiss (erste Praxis 1904),
• die Verlegerin des Claassen Verlages: Hildegard Claassen,
• die Neurologin und langjährige Präsidentin des Deutschen Ärztinnen Bundes: Grete Albrecht,
• die Schauspielerin am Deutschen Schauspielhaus: Hilde Knoth,
• die Schauspielerin am Thalia-Theater: Freca-Renate Bortfeldt,
• die Malerin: Emma Israel,
• die Malerin: Hannelore Borchers,
• die Malerin: Charlotte Thiede-Eisler-Rodewald.

Mit den 3 Erinnerungssteinen wird erinnert an:

• die Bauhauskünstlerin: Dörte Helm, ihr Erinnerungsstein wurde einem von ihr entworfenen Sitzwürfel nachempfunden,
• die Widerstandskämpferin gegen das NS-Regime: Renate Strübing-Wagner,
• die Verfolgte des NS-Regimes und Mutter des Schriftstellers Ralph Giordano: Lilly Giordano,
• die Schauspielerin und Kabarettistin bei dem Kabarett "Die Stachelschweine": Beate Hasenau,
• die Malerin: Elfriede Kneiphoff,
• die Inhaberin des Künstlerkellers "Weinprobierstube Benthien – Tante Clara": Clara Benthien.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Begräbnisplätze in Schleswig-Holstein (November 2020).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2021).