Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Ein neues Sepulkralmuseum in New York

Autor/in: Peter Schulze
Ausgabe Nr. 128, I, 2015 - Februar 2015

Seit Kurzem gibt es auch in New York ein eigenes Sepulkralmuseum. Es nennt sich Morbid Anatomy Museum und liegt in Brooklyn 424-A 3rd Avenue.

Es wurde von der 42-jährigen Künstlerin und Historikerin Joanna Ebenstein gegründet. Sie hatte sich bereits seit ihrer Jugend mit allen Erscheinungsformen des Todes beschäftigt und war von Familie und Bekannten darin bestärkt worden, ihre Sammlung von skurrilen und sentimentalen Exponaten in einem Museum zur Schau zu stellen. Das Museum ist täglich außer Dienstag von 12.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Es hat eine Fläche von 390 m2 und beinhaltet eine Bibliothek und Vortragsräume. Der Eintritt beträgt 8 Dollar, für Rentner und Studenten 6 Dollar. Und natürlich hat das Museum auch eine Internetpräsenz mit ausführlichen Informationen. Sie lautet http://morbidanatomymuseum.org

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Das Lachen und der Tod (Februar 2015).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2020).