Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

"Stones & Art": Neuer Verein für Grab- und Erinnerungskultur

Der neu gegründete Förderverein für Grab- und Erinnerungskultur "Stones & Art" hat seinen Sitz nicht ohne Grund in Erkerode nahe Braunschweig genommen.

Zum einen gibt es im Elm und in den angrenzenden Ortschaften zahlreiche Grabmonumente wie den Tumulus in Evessen und viele Steingrabstätten im Elm selbst. Und zum anderen hat der frisch gewählte Vereinspräsident Claus Harmsen, wohnhaft in Erkerode, seine umfangreiche Fotosammlung berühmter Grabstätten und vor allem eine markante Bibliothek von mehr als 600, meist vergriffenen Büchern über Friedhöfe und Grabkultur nunmehr einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Unterstützt wird er dabei von Vizepräsident Peter Meier, ebenfalls aus Erkerode.

Der Verein will das Interesse an Gräbern bekannter Persönlichkeiten wecken, eine Erinnerungskultur unterstützen und fördern und beim Auffinden von bekannten Gräbern behilflich sein. Angedacht sind Reisen zu kulturell interessanten Friedhöfen national und international. Bestehende Kontakte zum Museum für Sepulkralkultur in Kassel und zur in Bologna ansässigen Gesellschaft für bedeutende Friedhöfe in Europa werden ebenso eingebracht, wie Kontakte zum Braunschweiger CJD-Christopherus Gymnasium (an dem hochbegabte Schüler unterrichtet werden), und an dem bereits in der Vergangenheit ab und an Schüler an Projekttagen mit Exkursionen auf Friedhöfe an die Thematik herangeführt werden. Das häufig von Erwachsenen verdrängte Thema Tod und Bestattung werde von den Jugendlichen viel unbefangener, z.T. auch kreativer aufgenommen, weshalb der Verein den Dialog besonders mit Schülern fortsetzen will, so Claus Harmsen. Die Gymnasiasten aus Braunschweig z.B. äußersten nach Lektüre eines bewegenden Stückes von Wolfgang Borchert spontan den Wunsch, dessen Grab auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg zu besuchen. Grund genug für den neuen Verein daran zu arbeiten, den Besuch bekannter Gräber auch als Bildungsauftrag zu begreifen.

Kontaktaufnahme über [email protected] oder unter der Postadresse stones & art e.V., Am hohen Kamp 14, 38173 Erkerode.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Otto Linne der Reformer (Mai 2007).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2020).