Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Reise nach Kassel

Diesem Ruf folgten am 19. März fünfzehn Betreuer des Museums Friedhof Ohlsdorf und einige Gäste.

Frau Holster hatte Fahrkarten für die Bahnfahrt und Platzreservierungen bestens organisiert. In Kassel empfing uns genauso ungemütliches Wetter wie bei der Abfahrt in Hamburg. Mit der Straßenbahn erreichten wir den Weinberg und unser Ziel: das Museum für Sepulkralkultur. Herr Prof. Sörries nahm sich für die Museumsführung sehr viel Zeit. Zunächst zeigte er uns das neue, gläserne Bauwerk, das bewußt als heller Gegensatz an das alte Gebäude gefügt worden ist. Hier soll das einfallende Licht dem meist als düster empfundenen Gedanken an Sterben und Tod etwas von seinem Unbehagen nehmen. Uns fiel besonders auf, dass die Ausstellungsobjekte nicht nur als reine "Museumsstücke" präsentiert werden, sondern auch erklären, was mit dem Leben, Wissen, Verabschieden und Sterben zutun hat. Das Untergeschoss hat viel Raum für Sonderausstellungen und kann mit Bestuhlung auch als Vortragsraum dienen.

Auch über die Finanzierung und den Unterhalt des Museums konnten wir viel erfahren. Frau Dr. Schuchard berichtete von den Anfängen, als man mit nur einem Schrank voll Ausstellungsgegenstände begonnen hat. Im Altbau wurden uns natürlich die wichtigsten Exponate gezeigt. Auch ins Archiv konnten wir schauen und hätten von dort gern einiges nach Hamburg in unser Museum mitgenommen. Die umfangreiche Bücherei war sehr eindrucksvoll. Im überdachten Hof stand ein prachtvoller Leichenwagen. Die vielen Stellmöglichkeiten hier für größere Objekte ließen uns ein wenig neidisch werden und an die Enge in Ohlsdorf denken.

Nach drei Stunden konnten wir noch einiges aus dem umfangreichen Angebot von Büchern, Broschüren und Postkarten erwerben. Beim Mittagessen im nahen Ratskeller hatten wir viel zu diskutieren. Ein Friedhofsbesuch fiel wegen des ungemütlichen Wetters aus. Mit reicher Erfahrung und vielen Anregungen für unsere Arbeit im Museum erreichten wir um 19.30 Uhr unsere Heimatstadt Hamburg.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Bildhauer und Grabmäler (Mai 2001).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2020).