OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Maarten Inghels/F. Starik: Das Einsame Begräbnis.

 - Oktober 2017
Ausgabe: 
Nr. 139, IV, 2017

Geschichten und Gedichte zu vergessenen Leben. Wien 2016, 216 Seiten

Das Buch berichtet über ein Projekt aus den Niederlanden. Es geht darum, dass Schriftsteller für einsam verstorbene Menschen ein persönliches Gedicht schreiben und es bei der Bestattung vortragen. Zu diesem Zweck haben sie alle Informationen über die Betroffenen zusammengetragen: "Das 'Einsame Begräbnis' geht von der Idee einer solidarischen Gemeinschaft aus, in der wir Verantwortung füreinander haben, über den Tod hinaus", heißt es im Klappentext. Nach einem einführenden Vorwort werden diese Gedichte – zusammen mit den vorliegenden biografischen Informationen – in diesem Buch versammelt. Wer sich dem Thema auf andere Weise nähern möchte, dem sei die Krimi-Reihe mit Pieter Posthumus empfohlen. Der Titelheld arbeitet bei der Stadt Amsterdam und ist für die Bestattung einsam verstorbener Menschen zuständig (Britta Bolt: "Das Büro der einsamen Toten").

Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de