Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V. unterstützt UNESCO-Antrag Friedhofskultur

Autor/in: Peter Schulze
Ausgabe Nr. 131, IV, 2015 - November 2015

In Hamburg hat sich eine Initiative zusammengefunden, die bei der UNESCO eine Bewerbung einreicht, die deutsche Friedhofskultur in die Liste des immateriellen Erbes der Menschheit aufzunehmen.

Die Bewerbung hat zum Ziel, den Wert unserer gewachsenen Friedhofskultur mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu tragen und deutlich zu machen, welch hohes Gut mit dem Kulturraum Friedhof und unserer Erinnerungskultur verbunden ist.

Der Antrag wird von vielen großen Verbänden des Friedhofswesens gemeinschaftlich gestellt. Mit dabei sind der
Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands,
Bundesverband deutscher Bestatter mit Kuratorium deutsche Bestattungskultur,
Verein zur Förderung der Friedhofskultur,
Verband deutscher Natursteinverarbeiter und
Bund deutscher Grabmalhersteller.
Unterstützt wird der Antrag, der am 28.10.2015 auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg vorgestellt wurde, von vielen weiteren Gemeinschaften wie der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal mit dem Sepulkralmuseum Kassel oder von Innungen der Steinmetze und Genossenschaften der Friedhofsgärtner. Auch der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V. unterstützt diesen UNESCO-Antrag.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Insel, Tod und Trauer (November 2015).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2020).