OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Preis für Denkmalpflege 2015

 - Mai 2015
Ausgabe: 
Nr. 129, II, 2015

Die Patriotische Gesellschaft von 1765 in der Freien und Hansestadt Hamburg vergibt alle drei Jahre einen Preis für Denkmalpflege.

Damit sollen Objekte ausgezeichnet werden, die im Ergebnis vom sensiblen, auf Sachkenntnis und Respekt basierenden Umgang mit historischer Bausubstanz zeugen. In diesem Jahr wurden drei Objekte ausgezeichnet und mit weiteren acht Objekten der engeren Wahl in einer Broschüre dokumentiert. Zwei dieser insgesamt elf Objekte sind auf dem Ohlsdorfer Friedhof zu finden. In die engere Wahl kam die Ehrengrabstätte der Familie Lippert, die vom Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V. restauriert wurde. Ausgezeichnet mit der Plakette der Patriotischen Gesellschaft wurde das Krematorium auf dem Ohlsdorfer Friedhof, in Klinkerbauweise entworfen von dem genialen Stadtbaumeister Fritz Schumacher (1869–1947) und ausgestattet mit vielfältiger Baukeramik von Richard Kuöhl (1880–1961) und Farbfenstern von Ervin Bossányi (1891–1975).

Bienenkorb
Die Bronzeplakette mit dem Bienenkorb, Wahrzeichen der Patriotischen Gesellschaft von 1765, das den bürgerlichen "Bienenfleiß" symbolisieren soll, wird an der Fassade des Krematoriums in Ohlsdorf angebracht. Abb.: Patriotische Gesellschaft

Entscheidender Grund für die Vergabe des Preises war der sorgsame Umgang mit der historischen Bausubstanz während der Renovierung des Schumacherbaus in den Jahren 2011 bis 2013 und die harmonische Einfügung in das neu erbaute Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf.

Fassade
Klinker-Fassade des Krematoriums mit Freitreppe zum Parkfriedhof Ohlsdorf. Foto: P. Schulze
Halle
Schumacher-Halle im Krematorium Ohlsdorf. Foto: Hamburger Friedhöfe
Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de