Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Handbuch des Feuerbestattungswesens.

Autor/in: Pressetext
Ausgabe Nr. 125, II, 2014 - Juni 2014

Hrsg.: Tade M. Spranger, Frank Pasic, Michael Kriebel. München 2014, 464 Seiten

Die Zahl der Feuerbestattungen steigt seit einigen Jahren. Inzwischen geht man von einem Anteil von über 50 Prozent aus. Eine zusammenfassende Gesamtübersicht zu dieser Materie fehlte bisher. Das "Handbuch des Feuerbestattungswesens" schließt diese Lücke.

Das Feuerbestattungswesen wurde in Deutschland erstmals vor achtzig Jahren gesetzlich ausgestaltet. Das Feuerbestattungsgesetz und die hierzu erlassene Durchführungsverordnung prägten in den folgenden Jahrzehnten maßgeblich die Kremierung Verstorbener.

In den letzten zwanzig Jahren sind die Landesgesetzgeber nach und nach dazu übergegangen, das ehemalige Reichsgesetz durch spezifische landesrechtliche Vorgaben abzulösen. Hierbei zeigen sich teils erhebliche Unterschiede. Praktiker und Wissenschaftler gehen sowohl grundlegenden Fragen der Feuerbestattungskultur sowie speziellen rechtlichen und technischen Aspekten nach. Das Buch liefert einen umfassenden Überblick über die Geschichte und Gegenwart der Feuerbestattung und Aschenbeisetzung, das Recht der Feuerbestattung sowie den den Schutz der Verstorbenen. Der umfangreiche Anhang beinhaltet die verschiedenen landesrechtlichen Regelungen. Mit Beiträgen u.a. von Tade M. Spranger, Dirk Preuss, Dirk Lanzerath, Frank Pasic, Michael Kriebel und Norbert Fischer.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Stadtgrün und Friedhof (Juni 2014).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2020).