Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Klaus Feldmann: Sterben und Tod. Sozialwissenschaftliche Theorien und Forschungsergebnisse

Opladen 1997 (Leske und Budrich), 122 Seiten

Der Soziologe Klaus Feldmann, der sich bereits mit seiner 1990 erschienenen Studie über "Tod und Gesellschaft" in Fachkreisen einen Namen machte, faßt in seinem neuen Buch die wichtigsten internationalen Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte zu Sterben und Tod zusammen. Zwar liegt der Schwerpunkt, wie aus dem Untertitel hervorgeht, auf den Sozialwissenschaften, doch referiert der Autor nicht zuletzt auch kulturwissenschaftliche Studien. Insgesamt bietet der Band mit seinem ausführlichen Literaturverzeichnis einen guten, breitgefächerten Überblick zum Thema, der neben seinem sozialwissenschaftlichen Kern immer wieder auch die Forschungsergebnisse anderer Disziplinen heranzieht und die Verhältnisse in den westlichen Industriegesellschaften mit ethnologischen Befunden vergleicht. Es ist die derzeit kompetenteste Zusammenfassung - Feldmann liefert einen allgemeinen, über die Sozialwissenschaften hinausreichenden Einstieg in die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Moderne Grabmalkultur (Mai 1999).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2020).