Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Hans-Jörg Mauss: Dr. jur. Julius Friedrich Wilhelm Menck (1837–1907).

Schriftenreihe des Förderkreises Ohlsdorfer Friedhof e.V., Band 15, Hamburg 2016, 30 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Der frühere, von 1996 bis 2010 amtierende Vorsitzende des "Förderkreises Ohlsdorfer Friedhof e.V." widmet sich in dem nunmehr vorgelegten neuen Heft der Förderkreis-Schriftenreihe einem "Zeitungskönig" aus Hamburg. Menck war mehrere Jahrzehnte Chefredakteur des "Hamburger Fremdenblattes", einer der großen und bekannten Zeitungen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts in der Hansestadt. Das "Fremdenblatt" war der Vorläufer des "Hamburger Abendblatts", das auch zwischen 1956 und 1992 in Lizenz im Untertitel den Namen der ersteren Zeitung führte. Das lange vom Verfall bedrohte Familiengrab Menck liegt auf dem Ohlsdorfer Friedhof am Rosengarten und ist inzwischen zum Patenschaftsgrab des Verfassers und seiner Familie geworden. Hans-Jörg Mauss berichtet anschaulich, quellenkundig und reich bebildert über Leben und Werdegang von Menck und schreibt damit auch ein Stück Hamburger Zeitungsgeschichte.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Luther - Reformation und Friedhof (Februar 2017).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2020).