Direkt zum Inhalt

FÖRDERKREIS OHLSDORFER FRIEDHOF E.V.

Verein für Kultur und Denkmalpflege

Carl Otto Czeschka – ein fast vergessener Wiener Künstler in Hamburg

Veranstaltung

Uhr
Veranstaltungsort: Cordes-Halle des Forums auf dem Ohlsdorfer Friedhof

Carl Otto Czeschka – ein fast vergessener Wiener Künstler in Hamburg

Hella Häussler, Stadtplanerin

Der Wiener Jugendstilkünstler Carl Otto Czeschka (1878-1960) folgte 1907 der Berufung nach Hamburg an die heutige Hochschule für bildende Künste (HFBK). Dort unterrichtete er bis 1943. Er sah sich als „Gebrauchsgrafiker“, doch sein Werk ging weit darüber hinaus. Am bekanntesten sind seine Illustrationen für „Die Nibelungen“, das Fenster in der HFBK sowie die Kopfzeile für „DIE ZEIT“. Er starb fast 82jährig und wurde auf dem Friedhof Ohlsdorf beerdigt.

Grab Czeschka / Foto: Vitavia https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Grab_Czeschka_FriedhofOhlsdorf_(2)…

Nach einer Ausstellung 2011 in der Handelskammer ist aktuell seinem Werk ein neues Buch der „Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung“ gewidmet.

Die Veranstaltung findet in der Cordes-Halle des Forums auf dem Ohlsdorfer Friedhof statt. Der Veranstaltungsort ist sowohl von der Fuhlsbüttler Straße 758 (bei der Bahnbrücke) als auch vom Friedhof aus zu erreichen.

Der Eintritt ist frei.