OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Titelthema der "Ohlsdorf - Zeitschrift für Trauerkultur"

Artikel aus der Rubrik "Titelthema":

Der "Campo Santo Teutonico" in Rom

Rom war immer das Ziel christlicher Pilger, besitzt diese Stadt doch mit den Grabstätten der Apostel Petrus und Paul fast so bedeutsame heilige Stätten des Glaubens wie das Heilige Land selbst.

Februar 2001 - Titelthema: "
In der Fremde begraben
"

Emily Ruete alias Salme, Prinzessin von Oman und Sansibar (1844 - 1924) - ein Lebensschicksal aus der Kolonialzeit

Vor einem guten Jahr fragte mich eine Freundin, ob ich je von der Prinzessin von Sansibar und ihrer ungewöhnlichen "Love Story" gehört hätte und ob sie vielleicht auf dem Ohlsdorfer Friedhof liege...

Februar 2001 - Titelthema: "
In der Fremde begraben
"

"Fern der Heimat - vereint in Gott": Schweizer Begräbnisstätte in Hamburg

Seit Mitte des 19. Jh. war Hamburg neben Bremerhaven vorzugsweise der Ausgangspunkt für die einsetzende Auswanderungswelle nach Übersee.

Februar 2001 - Titelthema: "
In der Fremde begraben
"

Begräbnisstätte des Chinesischen Vereins in Hamburg

Um die weit entfernt von ihrer Heimat verstorbenen Seeleute gemeinschaftlich beisetzen zu können, erwarb das Generalkonsulat der chinesischen Republik 1929 auf der damals gerade hergerichteten Erweiterungsfläche des Ohlsdorfer Friedhofs bei Kapelle XIII eine Gemeinschaftsgrabstätte.

Februar 2001 - Titelthema: "
In der Fremde begraben
"

Bestattet im Exil: Leo Baeck (Jüdischer Friedhof Golders Green, London)

Auf dem jüdischen Friedhof Golders Green (London) ist Rabbiner Leo Baeck bestattet worden. Er wurde am 23. Mai 1873 in Lissa (Posen) als Sohn eines Rabbiners geboren.

Februar 2001 - Titelthema: "
In der Fremde begraben
"

Das verschollene Soldatengrab in Lettland

Die "Westfalenpost" meldete zu Silvester 2000: Im November 1944 stirbt der junge Obergefreite Aljut Lambertus in Lettland. Im Nachkriegsdeutschland leben die Familienangehörigen lange Jahre in Ungewissheit.

Februar 2001 - Titelthema: "
In der Fremde begraben
"

Das Kapitänsgrab in Argentinien

Wie viele Kapitäne Ruth Schlüter aus Blankenese in ihrer Familie hat, weiß die 81-Jährige nicht so genau.

Februar 2001 - Titelthema: "
In der Fremde begraben
"

Zigeunergrabstätten in Hamburg

Um Bedenken zuvorzukommen, die den hier verwendeten Begriff Zigeuner als abwertend empfinden, sei vorausgeschickt, dass dies in keiner Weise beabsichtigt ist.

Februar 2001 - Titelthema: "
In der Fremde begraben
"

Über einige neue Trends europäischer Bestattungskultur

Der Tod, so scheint es zu Beginn des neuen Jahrtausends, wird allmählich wieder zu einem öffentlichen Ereignis.

November 2000 - Titelthema: "
Internationale Bestattungskulturen
"

Der protestantische Friedhof in Bordeaux

Kurz nach den Besichtigungen der historischen Friedhöfe in Dresden im September 1999 anlässlich des 10. Jubiläums des Förderkreises besuchte ich wieder einmal den kleinen "Cimetière Protestant" in der Rue Judaique in Bordeaux, wo u.a. meine Großeltern beiderseits und seit 1965 auch meine Mutter liegen.

November 2000 - Titelthema: "
Internationale Bestattungskulturen
"

Seiten

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de