Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Titelthema

Artikel aus der Rubrik "Titelthema":

Kapellennutzung der besonderen Art - Lesung für Kinder in der Kapelle 4

Nach dem Motto "Lesen an besonderen Orten" waren die Vattenfall-Lesetage im April 2007 zu Gast auf dem Ohlsdorfer Friedhof.

fof-ohlsdorf.de Mittwoch 15.08.2007 - 09:47

Otto Linne, ein Gartenkünstler und Funktionalist

Linne und die neue Gartenkunst
Vor 70 Jahren, am 4. Juni 1937 verstarb Otto Linne, der erste Garten- und Friedhofsdirektor Hamburgs und Schöpfer der östlichen Erweiterung des Friedhofs Ohlsdorf, des sogenannten Linneteils.

Linne – ein Reformer?

Ende des 19. Jahrhunderts, als Linne in der Ausbildung war, trug die Industrialisierung zu einer explosionsartigen Zunahme der Stadtbevölkerung und damit zu Veränderungen in der Stadtstruktur bei.

Brunnen aus der Linne-Zeit

Brunnen aus der Linnezeit, so lautet die Eintragung einer Übersicht aller ortsfesten Schöpfbrunnen auf dem Friedhof Ohlsdorf aus dem Jahr 1977.

Der Wettbewerb für das Linne-Denkmal

Idee und Vorbereitung
Vor ungefähr drei Jahren äußerte ich meine schon lange gehegte Idee, dem genialen Schöpfer des "neuen" Teiles des Ohlsdorfer Friedhofes, dem ersten Gartendirektor Hamburgs, Otto Linne, ein Denkmal setzen zu lassen.