OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Titelthema der "Ohlsdorf - Zeitschrift für Trauerkultur"

Artikel aus der Rubrik "Titelthema":

Der Wettbewerb für das Linne-Denkmal

Idee und Vorbereitung
Vor ungefähr drei Jahren äußerte ich meine schon lange gehegte Idee, dem genialen Schöpfer des "neuen" Teiles des Ohlsdorfer Friedhofes, dem ersten Gartendirektor Hamburgs, Otto Linne, ein Denkmal setzen zu lassen.

Mai 2007 - Titelthema: "
Otto Linne der Reformer
"

Linne-Denkmal: Über die Realisierung des Wettbewerbsergebnisses

Bei Redaktionsschluss ist festzustellen, dass es erfreulicher Weise mit der Realisierung unseres Vorhabens weitergehen wird.

Mai 2007 - Titelthema: "
Otto Linne der Reformer
"

Torhaus und Friedhofskapelle: Anmerkungen zu einer neuen Bauaufgabe in Hamburg um 1800

Als am Ende des 18. Jahrhunderts in Hamburg die ersten Kirchhöfe vor die Tore verlegt wurden, entstand aufgrund der entfernten Lage der Begräbnisplätze eine neue Bauaufgabe.

Februar 2007 - Titelthema: "
Torhaus und Friedhof
"

Chateauneufs Torhaus für den "Neuen Kirchhof" in Oldesloe (1824): Das erste Bauwerk des Hamburger Architekten

Die Errichtung von Torhäusern und -kapellen auf Friedhöfen ist ein Phänomen, das im norddeutschen Raum, insbesondere in Hamburg und Schleswig-Holstein, für die Zeit zwischen 1790 und 1840 mit zahlreichen Beispielen belegt ist.

Februar 2007 - Titelthema: "
Torhaus und Friedhof
"

Alexis de Chateauneuf. Über den Architekten des Torhauses in Bad Oldesloe und seine Entwürfe

Alexis de Chateauneuf war gerade 25 Jahre alt, als er den Auftrag zum Bau des Torhauses für den neuen Friedhof vor dem Bestetor von Oldesloe 1824 ausführte.1

Februar 2007 - Titelthema: "
Torhaus und Friedhof
"

Zeichen der Zeit: Grabstätten 1933 - 1945 auf dem Ohlsdorfer Friedhof

In den 1980er-Jahren hatte ich den Auftrag, ein Gedenkbuch in Erinnerung an die Opfer des Konzentrationslagers Fuhlsbüttel zu erstellen.1 Die Spurensuche führte mich auch zum Ohlsdorfer Friedhof.

November 2006 - Titelthema: "
Steine des Anstoßes
"

Steine des Anstoßes – nationalsozialistische Symbole auf Grabmalen

Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass man durch die Medien damit konfrontiert wird, dass der Rechtsextremismus in Deutschland Zulauf erhält und sich mit gewalttätigen Ausschreitungen gegen Menschen wendet, die einseitig als Fremde oder Außenseiter identifiziert werden.

November 2006 - Titelthema: "
Steine des Anstoßes
"

Was tun mit Grabsteinen mit Nazi-Symbolen?

Meine These: Wer sie heute einfach wegmeißeln will, der macht es sich gefährlich leicht!
Warum?

November 2006 - Titelthema: "
Steine des Anstoßes
"

Grabmale mit Hakenkreuzen: Pressespiegel vom 15.8. – 15.10.2006

Auszüge aus Artikeln und Leserbriefen zu dem Grabmal Wülfken auf dem Ohlsdorfer Friedhof, auf dem sich ein Hakenkreuz in einem Zahnrad befindet – Symbol der nationalsozialistischen "Deutschen Arbeitsfront".

November 2006 - Titelthema: "
Steine des Anstoßes
"

Der heilige Strand von Varkala - Feuerbestattung in Indien

Wer den indischen Subkontinent bereist, dem fällt möglicherweise auf, dass es – mit Ausnahme von kleinen Begräbnisplätzen am Rande der Straße, deren Grabmale entweder christlich oder muslimisch gekennzeichnet sind – im Land keine Friedhöfe gibt.

August 2006 - Titelthema: "
Feuer und Asche
"

Seiten

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de