Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Titelthema

Verbundene Artikel:


Lachen inmitten der Trauer

Jan Möllers und Carmen Tillmann aus Berlin arbeiten beide mit sterbenden und trauernden Menschen und denen, die sie begleiten: der Kulturanthropologe Jan Möllers als Bestatter und die Diplom-Pädagogin Carmen Tillmann als Mentorin für Hospiz- und Palliativbegleitung.

Die folgenden Gedanken basieren auf ihren professionellen Erfahrungen. Sie entspringen auch ihrer Haltung, die Vielfalt des Lebens dankbar wahrzunehmen und dadurch auch der Freude und dem Humor Raum zu geben und diese mit anderen zu teilen.

fof-ohlsdorf.de Dienstag 03.02.2015 - 10:20
Bloß Ärger

Redaktioneller Hinweis: Wolfgang Sieg ist mit Putzi, dem liebenswert-leidgeprüften Laubharker auf dem Ohlsdorfer Großfriedhof, zu seinem ureigensten Fach zurückgekehrt: zum Missingsch. Das ist die brackige Mischung aus salzigem Platt und Hochdeutsch-Süßwasser, aber doch wieder etwas ganz eigenes, die phonetische Quadratur des Kreises, eine vollendete Verbindung von breit und spitz. Wir drucken hier – mit freundlicher Genehmigung des Verfassers – eine seiner zahlreichen Geschichten aus dem Buch "Ohlsdorf lebt" nach.

fof-ohlsdorf.de Dienstag 03.02.2015 - 10:10

Die Seebestattung – Geschichte und gegenwärtige Praxis

Koordinaten

Meer, Tod und Bestattung haben in der Kulturgeschichte eine besondere Bedeutung. Das Meer ist mit seinen Sturmfluten und Schiffbrüchen von genereller Unberechenbarkeit und Bedrohlichkeit gekennzeichnet. Hier ist die Erfahrung des Todes immer nah gewesen.

Seebestattung: Ein Ausdruck von Vielfalt in unserer Bestattungslandschaft

Seebestattung

Wenn wir über die Möglichkeiten und Vielfältigkeit von Bestattung nachdenken, kommen wir meistens nicht umhin, diese in Beziehung zum Leben eines Menschen zu bringen. So denke ich z. B. an meinen Opa, der in seinem Dorf geboren wurde, dort in seiner Jugend meine Oma heiratete, und mit ihr genau an diesem Platz Erde fast jeden einzelnen Tag seines Lebens verbrachte.

Die Seebestattung meines Vaters

Kranz

Neulich gingen wir auf dem Deich am Ostseestrand spazieren. Im Gras lag ein Blumenkranz, dem man ansah, dass er im Wasser gelegen hatte. Da erinnerte ich mich an die Seebestattung meines Vaters. Er starb vor einer Reihe von Jahren in den letzten Tagen des Oktobers nach einer längeren Krankheit.

Sehr geehrter Herr Andresen, verehrte Damen und Herren des Förderkreises Ohlsdorfer Friedhof, Herr Hauptpastor Roeder, Herr Prof. Müller, liebe Gäste!

Purwin

Seien Sie herzlich willkommen zu dieser Feierstunde im Rahmen des Tags des Friedhofs 2014, um das fünfundzwanzigjährige Bestehen des Förderkreises Ohlsdorfer Friedhof zu würdigen. Der Friedhofstag soll dabei der Rahmen sein, der dem 25. Jubiläum gerecht wird. Heute nämlich besucht ein breites Publikum den Friedhof – eine gute Gelegenheit, das Jubiläum zu begehen, denn so erreichen wir Menschen, die den Förderkreis vielleicht noch nicht kennen.

25 Jahre gemeinnütziges, kulturelles Wirken im Spiegel von Zahlen - Eine Bilanz des Vereins Förderkreis Ohlsdorf Friedhof e.V.

Bülow

"Der Verein soll die Erhaltung und Pflege historischer Friedhofsanlagen mit ihren Grabmalen in Hamburg fördern und unterstützen. Darin eingeschlossen sind sowohl die Park- und Gartenanlagen, als auch die Werke der Grabmalkunst und solche Grabmale, die beispielhaft das Schaffen der Bildhauer und Steinmetze der Vergangenheit widerspiegeln. Gemäß seiner Bedeutung für die Geschichte Hamburgs soll das Hauptaugenmerk auf der Erhaltung des Gesamtkunstwerkes Hauptfriedhof Ohlsdorf liegen", so in Auszügen der Wortlaut der Satzung zum Vereinszweck.

Erinnerungen an die Gründung des Förderkreises

Plakat

Erinnert sich noch jemand an das Jahr 1989? Natürlich! Alle, die dieses Jahr miterlebt haben, erinnern sich. Die Mauer fiel und wohl niemand hat das Gefühl des Unglaubens, des Aufbruchs, der Aufregung und der Freude vergessen, das damals nach fast dreißig Jahren der Teilung in Deutschland herrschte. Aber wer erinnert sich noch an die Gründung des Förderkreises Ohlsdorfer Friedhof im selben Jahr?

Ohlsdorf – Hamburgs größte Grünanlage

Ohlsdorf

Der Ohlsdorfer Friedhof ist, wie alle Friedhöfe, ein Ort der stillen Erholung. Aber was bedeutet eigentlich "stille Erholung" auf einem der größten Friedhöfe Europas? Einem Friedhof, der mit Autos befahren wird und den Buslinien durchqueren.