Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Titelthema

Verbundene Artikel:


Karl Heinz Engelin : Ein unbekannter Künstler in Ohlsdorf?

Vor zwei Jahren traf ich zufällig am Rand eines heckenumsäumten Grabfeldes der 30er Jahre westlich vom Heckengarten-Museum auf eine 40x40cm kleine Grabplatte (Lage Bh 54, 1985) mit einer modernen halbliegenden Figur und der Inschrift: IN MEMORIAM KARLHEINZ ENGELIN BILDHAUER 1924-1986

Ein Kreuz von Bruno Karberg

Einen "großen" Namen hat Bruno Karberg in der bildenden Kunst sicher nicht gehabt. Aber einige ältere Hamburger mögen sich eventuell seiner erinnern, wenn auch vor allem über die Werke seiner angewandten Kunst.

Der "Campo Santo Teutonico" in Rom

Rom war immer das Ziel christlicher Pilger, besitzt diese Stadt doch mit den Grabstätten der Apostel Petrus und Paul fast so bedeutsame heilige Stätten des Glaubens wie das Heilige Land selbst.

Begräbnisstätte des Chinesischen Vereins in Hamburg

Um die weit entfernt von ihrer Heimat verstorbenen Seeleute gemeinschaftlich beisetzen zu können, erwarb das Generalkonsulat der chinesischen Republik 1929 auf der damals gerade hergerichteten Erweiterungsfläche des Ohlsdorfer Friedhofs bei Kapelle XIII eine Gemeinschaftsgrabstätte.