Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Titelthema

Verbundene Artikel:


Digitale Trauer: Die Gedenkstätten des World Wide Web

(Der folgende Text ist ein Auszug aus dem im Sutton-Verlag, Erfurt, erschienenen Buch "Geschichte des Todes in der Neuzeit"; d. Red.)
Das digitale Zeitalter kennt auch digitale Orte von Tod und Trauer - die Gedenkstätten des World Wide Web.

Schüler auf Entdeckungssuche auf dem Friedhof Ohlsdorf

Es war Zufall, dass der Förderkreis im Juni 1994 in der nahegelegenen Schule Ballerstaedtweg eine schulinterne Ausstellung über Schülerarbeiten einer Projektwoche entdeckte, die sich u.a. mit dem Thema Friedhof befasste.

Kind und Trauer: Historische Grabstätten

In der Ausgabe unserer Zeitschrift Nr. 74 hatten wir einen Überblick über Kindergrabstätten auf dem Ohlsdorfer Friedhof gegeben, die den Tod von Kindern und jungen Menschen belegen.

Zur Geschichte von Kind und Tod

In der heutigen Erwachsenenwelt wird ein Umbruch im Umgang mit dem Tod, mit dem Sterben und auch hinsichtlich einer "Trauerarbeit" festgestellt.

Historische Kindergrabstätten in Ohlsdorf

Beim ergreifenden Thema "Kind und Tod" auf dem Ohlsdorfer Friedhof denkt man unwillkürlich an die drei neuen, fast fröhlichen Kindergemeinschaftsgrabstätten (Lage: T 5, M 25 und AG 39) und an den Kindergedenkplatz für nicht beerdigte Kinder (AC 4), die der Friedhof in den letzten Jahren eingerichtet hat.

Das Sterben seliger Kinder

Scharlach, Keuchhusten, Lungen- oder Blinddarmentzündung im Kindesalter: Heute kaum noch ein Problem. Doch vor hundert, hundertfünfzig Jahren hielt der Tod reiche Ernte in den davon betroffenen Familien.