Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Aus dem Verein

Artikel aus der Rubrik "Aus dem Verein":

Die Wilhelm-Cordes-Ausstellung fand nicht statt

Grabmal Cordes

Das 'Museum Elbinsel Wilhelmsburg e. V.' hatte in seinem Veranstaltungs-Flyer eine Ausstellung zum 100. Todestag unseres Friedhofsdirektors Wilhelm Cordes angekündigt, für mich als Mitglied des Förderkreises natürlich ein sehr interessantes Thema. Vernissage am 27. August – der Termin passte, also auf nach Wilhelmsburg.Beim Museum angekommen zunächst Verwunderung – keine Anzeichen von den doch sonst bei solchen Veranstaltungen üblichen erhöhten Aktivitäten.

Vortrag und Mitgliederversammlung 2017

Vortrag

Bei strahlendem Sonnenschein hat der ehemalige Leiter des Ohlsdorfer Friedhofs und heute 2. Vorsitzende des Förderkreises Jan Gawryluk am 26. März 2017 einen interessanten Vortrag über den derzeitigen Stand der Veränderungen unserer heutigen Friedhöfe gehalten und zugleich die Grenzen und Möglichkeiten der Friedhofsbetreiber aufgezeigt.

Die "Cordes"-Bank vor dem Museum

Auf vielfältigen Wunsch steht seit kurzem eine Bank vor dem Museum. Sie befand sich lange Jahre oberhalb der Cordesterrassen vor dem ersten Patenschaftsgrab Rübcke, ehemals Gerstenkorn.

Die Aktion zur Rettung erhaltenswerter Grabmale

Diese Aktion läuft jetzt seit gut zwei Jahren. Es ist daher Zeit, ein Resümee zu ziehen. Anfänglich wurden nur einige wenige Steine ausgewählt, die sichergestellt worden sind. Es wurde aber schnell klar, dass andere Wege gefunden werden müssen.

Helmut Schoenfeld zum Gedächtnis

Schoenfeld

Lieber Helmut! Fast gleichzeitig, im Jahr der deutschen Wiedervereinigung 1989, waren wir zwei der dreizehn Mitbegründer vom "Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof". Unser gemeinsames Ziel war der Erhalt der hohen Sepulkralkultur unseres herrlichen größten Parkfriedhofs der Erde. Dein Fachwissen als Gartenarchitekt und Deine fest, beständig auf ein Ziel gerichtete Wesensart machten Dich bald zu einer Führungsfigur in unserem kleinen Kreis, der aber bald zu seiner jetzigen Größe heranwuchs.

Rechenschaftsbericht 2016 des Vorstandes

ALTERNATIVTEXT

Seit nunmehr 20 Jahren veröffentlicht der Vorstand des Förderkreises seinen Rechenschaftsbericht in Kurzform bereits jeweils in der ersten Jahresausgabe dieser Zeitschrift. Offiziell und ausführlich vorgestellt wird er auf der Jahresmitgliederversammlung am 26. März 2017.

Exkursion nach Neumünster

Urnengrabanlage

Von angenehmem spätsommerlichem Wetter begünstigt fand am Samstag, dem 17. September 2016, die Exkursion des Förderkreises nach Neumünster statt. Auf dem dortigen Südfriedhof in der Plöner Straße wurde die Gruppe vom Friedhofsleiter Peter Lang, und seinem Kollegen, Gärtnermeister Sönke Schröder begrüßt.

Exkursion nach Neumünster

Datum: Samstag, 17. 9. 2016. Start: 10.00 Uhr vor dem Hauptgebäude Friedhof. Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Str. 756. Wir fahren mit dem Bus nach Neumünster zum Nord- und Südfriedhof. Dort wird uns eine Führung angeboten. Ein leitender Mitarbeiter wird uns alle wichtigen Grabstätten und renovierten Grabmale zeigen.

Der (zweite!) 13. Band der Schriftenreihe des Förderkreises

Im Rahmen unserer Schriftenreihe hat der im April neu gegründete Förderverein für das historische Islamische Gräberfeld auf dem Ohlsdorfer Friedhof eine Broschüre zur Geschichte seiner Grabanlage herausgegeben. (Aufgrund eines Übermittlungsfehlers wurde daraus der zweite 13. Band unserer Schriftenreihe. Der erste 13. Band ist das hier schon vorgestellte Buch unseres ehemaligen Vorsitzenden Hans-Jörg Mauss "Fröhlicher Friedhof" aus dem Jahr 2014).