OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Die ASCE, der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof und der World Monuments Fund

 - Mai 2011
Ausgabe: 
Nr. 113, II, 2011

Die ASCE (Association of significant cemeteries in Europe / Vereinigung bedeutsamer Friedhöfe in Europa) wird im europäischen Raum immer aktiver.

Auch der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V. ist schon seit 2004 Mitglied in dieser Organisation. Doch leider sind deren Aktivitäten in den letzten Jahren noch nicht so recht in Hamburg angekommen. Und so findet man auf der neuen Europäischen Friedhofsroute zwar mehrere Berliner Friedhöfe. Andere historisch bedeutsame Friedhöfe aus den deutschen Landen sucht man auf dieser Route jedoch vergebens.

Immerhin hat sich der Förderkreis jetzt an einer gemeinsamen Aktion der ASCE im Rahmen dieser Kulturroute beteiligt: Für die Nominierungen des World Monuments Fund für das Jahr 2012 wurde die Anlage des Ehrenhains der Widerstandskämpfer auf dem Ohlsdorfer Friedhof benannt. Der World Monument Fund ist die wichtigste pri-vate Organisation, die sich mit der Rettung der wertvollsten Orte der Welt befasst  (www.wmf.org). Dort wird seit 1996 die Liste zur „Beobachtung der Weltmonumente“ (www.wmf.org/watch) geführt. In den acht Beobachtungszyklen waren bisher über 600 Orte auf allen sieben Kontinenten  enthalten. Die Liste ermöglicht es diesen Orten und denen, die sie benennen, die öffentliche Aufmerksamkeit zu steigern und die lokale Anteilname zu fördern. Außerdem bietet sie Innovation und Zusam-menarbeit und zeigt die Möglich-keit zu effektiven Lösungen auf.

Da der Ehrenhain dringend größerer Aufmerksamkeit bedarf, hat sich der Förderkreis mit ihm an dem gemeinsamen Dossier beteiligt, das die ASCE  eingereicht hat. Dieses Dossier ist inzwischen an den World Monuments Fund weitergeleitet worden und wird dort bearbeitet. Man darf gespannt sein, ob die gemeinschaftliche europäische Friedhofsliste dort aufgenommen wird und was daraus folgt.

Der Redner
Bronzefigur "Der Redner" auf der Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus und des Widerstands 1933-1945, geschaffen von Richard Steffen, gestohlen im März 2011. Foto: P. Schulze

Diebstahl auf dem Ohlsdorfer Friedhof

Kaum hatte der Förderkreis den Ehrenhain der Widerstandskämpfer für die Beobachtungsliste des World Monument Funds benannt, da wurde die Plastik "Der Redner" vom Friedhof gestohlen. So ist es noch wichtiger geworden, sich in verstärktem Maße um diese besondere und historisch für Hamburg so bedeutende Grabmalanlage zu kümmern!

Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de