OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Bericht vom Treffen mit der Friedhofsverwaltung zum Thema abgeräumte historische Grabsteine im Bereich Kapelle 9

 - Januar 2019
Ausgabe: 
Nr. 144, I, 2019

Am 2.11.2018 fand ein Treffen des Förderkreises mit der Friedhofsleitung statt.

Anwesend waren für den Vorstand des Förderkreises, Frau Christine Behrens und Herr Michael Karbenk, für den Friedhof, Herr Helberg und Herr Wirz. Es wurden im Jahr 2017 im Bereich der Kapelle 9 und des Prökelmoorteiches viele Grabsteine in den Quartieren geräumt. Darunter waren auch historisch wertvolle Steine. Auf Initiative und auf Kosten des Förderkreises konnten ca. 25 Steine gerettet werden. Diese brachten wir zum technischen Betriebshof und lagerten sie bis zur Klärung ihres weiteren Verbleibs im Tunnel unter dem S-Bahndamm, zwischen Fuhlsbüttler Straße und Betriebshof. Weitere Steine sind zur Zeit im Bereich der Kapelle 8 eingelagert. Wir bekamen seitens der Friedhofsverwaltung die Aufforderung im Herbst 2018, diese Steine wieder zu räumen und an anderer Stelle zu lagern, da der Tunnel seitens der Bundesbahn saniert werden sollte. Dies haben wir mit unserer Beteiligung und mit Beteiligung der Verwaltung durchgeführt.

Zur Klärung des weiteren Verbleibes dieser Steine fand nun das Treffen statt. Unsere Forderung ist, diese Steine wieder auf ihren ursprünglichen Grabstätten aufzustellen oder einen anderen Ort für die Aufstellung zu finden. Im Gespräch mit der Friedhofsleitung fanden wir folgende Lösung: Im Zuge des Friedhofsentwicklungsplan Ohlsdorf 2050 werden bekanntlich Friedhofsflächen als Parkflächen umgenutzt. Hier finden in Zukunft keine Beisetzungen mehr statt. Diese Parkflächen sollen neu gestaltet werden. Die Planungen laufen dazu. Beide Seiten einigten sich darauf, eine Weg-Gestaltung zu finden, in der die historischen Grabdenkmäler inszeniert werden. Diese kann auf dem Weg Kapelle 6 zum Prökelmoorteich oder z. B. im Bereich T-Teich oder Linnedenkmal sein. Zugeordnete Hinweisschilder sollen den Passanten dazu informieren. Die Verwaltung wird mit uns Konzepte erarbeiten, wie und wo diese Steine dann wieder aufgestellt werden. Weiterhin ist es Wunsch der Friedhofsleitung, dass wir Ideen entwickeln, für das sichtbar machen von historischen Friedhofsteilen und Grabstätten. Dies können z. B. Schildgestaltungen auch vor unserem Museum sein.Wir werden dazu jetzt tätig werden und darüber berichten.

Titelthema: 
Heft-Rubrik: 

Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.
Fuhlsbüttler Strasse 756, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 50 05 33 87 | E-Mail: info@fof-ohlsdorf.de
Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns durch eine Spende.

© Stero Webservice www.stero.de